11.11.2011 / Timo Hetzel

Newsstand

NewsstandIch habe gestern Abend einen Anruf aus App Review bekommen: Der Content der Bits und so App erfülle nicht die nötigen Voraussetzungen für Newsstand. Newsstand sei für Magazine mit überwiegendem Textinhalt gedacht.

Die Frage, wieviel Prozent Text sein muss, und ob eine gewisse Menge Großbuchstaben nötig sei, habe ich mir dann doch verkniffen.

Meine zum Ausdruck gebrachte Kritik werde weitergereicht, sagte mir die Mitarbeiterin.

Warum überhaupt Newsstand?

Die Idee war: Bits und so kann im Hintergrund auf Wifi-Verbindungen geladen werden und ist schon in dem Moment bereit zur Wiedergabe, in der die Benachrichtigung zur neuen Folge angezeigt wird.

dictionaryNach der wortwörtlichen Interpretation der Review-Regeln ist Newsstand zu 100% für eine Publikation wie Bits und so geeignet. Bemüht man das Apple Dictionary zu Begriffen wie “periodical” und “magazine”, finden sich Definitionen, die auf Bits und so zutreffen.

Die Sendung erscheint regelmäßig, sie folgt dem Format einer Radio-Talkshow, sie enthält verschiedene aktuelle, redaktionell zusammengestellte Inhalte.

Was Apple nicht in die Regeln schreibt, allerdings stillschweigend durch die Review vollstreckt, ist der Zwang, nur text-zentrischen Inhalt zu vertreiben. Magazine, wie man sie an einem traditionellen Zeitungskiosk finden könnte. Dass das rückwärtsgewandt und irrsinnig ist, gerade für die Firma, die gerade die Zukunft der Verlagsbranche gestalten will, kann ich nicht verstehen. Auch bei Apple sitzen wohl Freunde des toten Baumes.

Diese Anforderung nicht in die Regeln zu schreiben, ist allerdings sehr zweifelhaft.

Auf den holprigen Start und die verqueren Anforderungen angesprochen, sagte mir ein Apple-Mitarbeiter: “I wouldn’t disagree.”

Für viele Feinheiten scheint es interne Richtlinien bei App Review zu geben, die nicht in den semi-veröffentlichten Regelwerken oder in den der Geheimhaltung unterliegenden Verträgen mit den Entwicklern stehen. Eine weitere Richtlinie und damit weiterer Ablehnungsgrund für Newsstand ist zum Beispiel: “Don’t use wooden shelves.” Kein Scherz.

Und selbst wenn Apple den Newsstand tatsächlich nur mit toten Bäumen füllen will, ist das noch kein Grund, Hintergrund-Downloads auf diese Kategorie zu beschränken. Es gibt genug Apps, die davon profitieren würden, selbst mit den gleichen Einschränkungen: Nur auf Wifi, nur einmal pro 24h. Technisch gibt es keine Einschränkung. Nur App Review setzt diese Bindung an die App Store-Meta-Kategorie Newsstand um.

Ich werde jetzt den Newsstand-Code aus der Bits und so App entfernen und so schnell wie möglich in den Store submitten, um endlich die seit Monaten fertiggestellten iOS5-Features an die Hörer zu bringen. Denn solange die Entscheidung bezüglich Newsstand nicht gefallen war, konnte ich kein Update in den Store bringen, ohne den Entscheidungsprozess abzubrechen.