12.09.2013 / Timo Hetzel

#bus350 Nerdar

Ein Experiment in Bluetooth 4.0, Post-Privacy und tonnenweise Notifikationen:

Die #bus350 Nerdar-App ist jetzt im App Store verfügbar.

Hier ist die FAQ zur App (in der App auch über “Info” einsehbar):

Bluetooth

Die Aktivierung von Bluetooth ist an den App.net-Login gekoppelt. Sobald App.net eingeloggt ist, wird Bluetooth aktiviert.
Wenn ein Gerät in der unmittelbaren Umgebung geortet wird, erscheint eine Nachricht in der App oder als lokale Benachrichtigung im Sperrbildschirm oder in der Mitteilungszentrale.
Sind Ortungsdienste in der App aktiviert, wird diese Ortung mit einer Position versehen und in den Stream gepostet.

App.net

Die App postet nie in die öffentliche alpha.app.net Timeline des eingeloggten Nutzers.
Die App nutzt einen öffentlichen Kanal auf App.net. Das heißt, die Daten sind öffentlich zugänglich, erscheinen aber nicht in der öffentlichen alpha.app.net Timeline.
Ist im Moment der Ortung keine Netzwerkverbindung zum Internet verfügbar, wird die Ortung nicht gepostet, sondern nur lokal gespeichert.
In der App werden im Stream und auf der Karte die letzten 50 Ortungen angezeigt.

Ortsbasierte Daten

Die #bus350 Nerdar-App ermöglicht die Ortung von Nutzern durch andere Nutzer. Das heißt, dass die ungefähre Position einer Ortung via Bluetooth 4.0 in einem öffentlichen App.net-Kanal veröffentlicht werden kann. Auch bei deaktivierten Ortungsdiensten in iOS wird durch einen Log-In bei App.net die Übertragung der eigenen Position indirekt in der unmittelbaren Umgebung ermöglicht, falls das Bluetooth-Signal von einem anderen Nutzer mit aktivierten Ortungsdiensten geortet wird. Sind Sie damit nicht einverstanden, bitte nicht bei App.net einloggen. Eine Nutzung des öffentlichen Kanals ist auch ohne Login möglich.

Game Center

In der App können Erfolge gesammelt werden, über die Anzahl der erreichten Ortungen und über das Orten von bestimmten anderen Nutzern. Wer kann 1000 Punkte sammeln?
Eine Bestenliste zeigt die Nutzer mit den höchsten Ortungszahlen. Der Login für Game Center läuft über die Systemeinstellungen oder die Game Center-App.

Hintergrund-Dienste

Ortsbasierte Dienste

Soweit verfügbar, nutzt die App nur signifikante Positionsveränderungen im Hintergrund. Das heißt, dass trotz des durchgehend aktiven Ortungssymbols in der Statuszeile die App nur periodisch vom System aufgeweckt wird, um nach Geräten in der Umgebung per Bluetooth zu scannen. Bei Geräten mit Mobilfunkverbindung z.B. beim Wechsel der Mobilfunkzelle. Wie ein mitwandernder Geofence, der innerorts alle paar hundert Meter, außerorts alle paar Kilometer ausgelöst wird.

Bluetooth-Freigabe

Die App scannt auch im Hintergrund nach Geräten in der Umgebung. iOS verhält sich je nach Systemversion, Gerätetyp und anderen Umständen sehr unterschiedlich. Teilweise ist es nur möglich zu erkennen, dass ein anderes Gerät in der Nähe ist, oder um welches Modell es sich handelt, oder welcher User dort eingeloggt ist. Wenn sich das Timing des Senders und des Empfängers nicht überschneiden, kann es trotz unmittelbarer Nähe zu einem anderen Gerät trotzdem vorkommen, dass keine Ortung passiert. Außerdem filtert iOS Duplikate von Ortungen. Manchmal.
Die Weitergabe von Informationen im Hintergrund kann über die Systemeinstellungen / Datenschutz für die Hintergrund-Ausführung deaktivert werden. Die anonyme Ortung bleibt dabei unter Umständen aktiv, bis die App deinstalliert wird.

Benachrichtigungen

Ein Push-Service benachrichtigt alle Nutzer der App über alle Ortungen weltweit. Sie können in den Systemeinstellungen aktiviert oder deaktiviert werden.
Das Sonar-Geräusch in der App kann über eine Einstellung in den Systemeinstellungen deaktivert werden.