20.09.2014 / Timo Hetzel

Bits und so #400 Live in München: Ticket-Vorverkauf

Am 18. Oktober machen wir wieder eine Live-Show im Gasteig in München!

Die Tickets gehen heute um 12 Uhr in den Vorverkauf bei München Ticket, die besten Plätze waren die letzten Jahre immer schnell weg, also rasch an die Website oder ans Telefon. Alle aktuellen Infos und Links gibt es auf bitsundso.de/400.

Wir freuen uns sehr, euch alle* in München zu sehen, statt immer nur andersherum.

* Nicht alle. Da macht der Feuerwehrmeister nicht mit.

8.09.2014 / Timo Hetzel

Neu: Bits und so Express

Immer, wenn ich auf Veranstaltungen anderen Bloggern oder Startup-Herrschaften von Bits und so erzähle, gibt es eigentlich immer die gleiche Reaktion: “Das ist zu lang, woher soll ich die Zeit dafür nehmen?”

Tatsächlich ist die Sendung ja nicht zu lang, sondern die Leute nehmen sich nur nicht genug Zeit, oder wollen sich die Sendung nicht in Häppchen zu Gemüte führen. Aber der Einwand bleibt, und wir starten mal ein Experiment: Bits und so Express. Wie Bits und so, nur kürzer.

Ein vollautomatischer Prozess schneidet neue, kürzere Versionen von Bits und so zusammen, als Video und Audio-Versionen. Über den Daumen zwischen einer halben und dreiviertel Stunde lang, statt der üblichen drei bis vier Stunden.

Alle Links dazu auf bitsundso.de/express. Weitersagen!

8.09.2014 / Timo Hetzel

Flaches Update für die Bits und so App

Herunterladen im App Store

Version 1.6 sagt der App Store. Wir sagen: Die “Nur ein Jahr zu spät”-Edition. Warum zu spät? Der große Plan ist eigentlich ein kompletter Rewrite mit den modernen Techniken, denn die App ist größtenteils noch auf dem SDK-Level von iOS 3. Der große Plan ist, WordPress über Bord zu werfen (wo es für Podcasts auch hingehört) und das Backend neu zu schreiben. Der große Plan ist allerdings leider auch noch nicht fertig. Nachdem Version 1.5.x der App unter iOS8 keine Shownotes mehr angezeigt hat, und sowieso ein paar Umbauten für die #bus400 und Express anstanden, habe ich also den alten Code mit etwas Spucke, Klebeband und rostigen Nägeln auf den iOS 7-SDK gehievt, was ich eigentlich vermeiden wollte. Aber Apple war schneller.

Release Notes:
* Neu: Bits und so Express. Die Highlights jeder Episode im Audio- und Videostream.
* Push für Express
* Very flat
* Shownotes nicht schwarz-auf-schwarz auf zusätzlichen Betriebssystemversionen
* Neuer dicker Download-Button für dicke Finger
* Halbblaue Markierung für frische Episoden
* Links aus den Shownotes öffnen sich in Safari
* Support für #bus400 Online-Ticket
* Neuer Crashreporter, Betadings und Stats von Crashlytics
* -15/+30 Skip-Knöpfe im Audio-Player, auch via Fernbedienung
* 1x, 1.5x, 2x Wiedergabegeschwindigkeit

Die App benötigt iOS 7.1 oder höher. Wer noch ein Gerät mit iOS 5 oder 6 nutzt, kann aus dem App Store unter seinen Einkäufen die 1.5.x weiterhin herunterladen. Die alte App funktioniert bis auf weiteres weiterhin, der Support dafür ist aber mit dem Erscheinen des Updates auf 1.6 auch eingestellt.

Vielen Dank für die Geduld, und viel Spaß mit Bits und so, Bits und so Plus, Bits und so Express und bei der #bus400.

17.01.2014 / Timo Hetzel

Discover Lightroom – New Video Workshop

We’ve been making and distributing video workshops in German since 2009 at undsoversity.de. It’s time to expand and we’re starting with an all-new English language version of the Lightroom workshop, updated for Lightroom 5.

The workshop turned out really nicely, it’s 6.5 hours long, including a 90 minute A-Z workflow that filters down an entire shoot to a handful of great photos.

Distribution-wise, we’re trying some new things in this version:

  • Single Domain for one topic
  • US-based reseller Fastspring handles billing and (initial) delivery
  • Single .zip file containing the videos and demo files, simplifies downloading and doesn’t require iTunes
  • For iTunes users: Videos are tagged as TV Shows, which will help with syncing and correct playback ordering
  • Single iPad app (pending review) that can be activated with the website purchase
  • Pay what you want – Every price tier gets the same workshop

Head over to discoverlightroom.com to check out the free videos and learn more about the content.

27.12.2013 / Timo Hetzel

Undsoversity für die Hälfte

Im Undsoversity-Webshop gibt es bis zum 6. Januar 2014 alle Workshops über 10€ zum halben regulären Preis. Der Rabatt wird beim Bezahlen angezeigt.

  • HTML5/CSS3 für 19,99€ statt 39,99€
  • iOS-Entwicklung für Quereinsteiger (iOS 6/Xcode 4.x) für 24,99€ statt 49,99€. Kann 2014 gegen Upgrade-Preis auf iOS7-Version geupgradet werden.
  • Alle Lightroom-Workshops für je 9,99€

http://undsoversity.de

Workshops aus dem Webshop können im Anschluss auch in der iOS-App geladen werden. Dazu im Mitglieds-Bereich einen Link zumailen lassen. (me.com und web.de-Server nehmen unsere Mails zur Zeit mitunter nicht an, dann bitte an den Support mailen)

Fröhliches Lernen!

13.09.2013 / Timo Hetzel

Bits und so #350 Live in München

Diesen Samstag ist es so weit: Bits und so Live und in 3D auf der Bühne in München.

  • Tickets für die Show gibt es noch direkt an der Abendkasse im Gasteig für 20 Euro / 12 Euro ermäßigt. Einlass ist gegen 17.30 Uhr.
  • Alle Videos von der Show gibt es mit dem #bus350 Onlineticket. In der Bits und so App oder direkt im Web für 4,99 Euro kaufen.
  • Die #bus350 Nerdar-App für Besucher und Online-Zuschauer. Prädikat: Besonders nervig!

Alle aktuellen Infos und Links gibt’s auf bitsundso.de/350.

Wir freuen uns auf Euch!

12.09.2013 / Timo Hetzel

#bus350 Nerdar

Ein Experiment in Bluetooth 4.0, Post-Privacy und tonnenweise Notifikationen:

Die #bus350 Nerdar-App ist jetzt im App Store verfügbar.

Hier ist die FAQ zur App (in der App auch über “Info” einsehbar):

Bluetooth

Die Aktivierung von Bluetooth ist an den App.net-Login gekoppelt. Sobald App.net eingeloggt ist, wird Bluetooth aktiviert.
Wenn ein Gerät in der unmittelbaren Umgebung geortet wird, erscheint eine Nachricht in der App oder als lokale Benachrichtigung im Sperrbildschirm oder in der Mitteilungszentrale.
Sind Ortungsdienste in der App aktiviert, wird diese Ortung mit einer Position versehen und in den Stream gepostet.

App.net

Die App postet nie in die öffentliche alpha.app.net Timeline des eingeloggten Nutzers.
Die App nutzt einen öffentlichen Kanal auf App.net. Das heißt, die Daten sind öffentlich zugänglich, erscheinen aber nicht in der öffentlichen alpha.app.net Timeline.
Ist im Moment der Ortung keine Netzwerkverbindung zum Internet verfügbar, wird die Ortung nicht gepostet, sondern nur lokal gespeichert.
In der App werden im Stream und auf der Karte die letzten 50 Ortungen angezeigt.

Ortsbasierte Daten

Die #bus350 Nerdar-App ermöglicht die Ortung von Nutzern durch andere Nutzer. Das heißt, dass die ungefähre Position einer Ortung via Bluetooth 4.0 in einem öffentlichen App.net-Kanal veröffentlicht werden kann. Auch bei deaktivierten Ortungsdiensten in iOS wird durch einen Log-In bei App.net die Übertragung der eigenen Position indirekt in der unmittelbaren Umgebung ermöglicht, falls das Bluetooth-Signal von einem anderen Nutzer mit aktivierten Ortungsdiensten geortet wird. Sind Sie damit nicht einverstanden, bitte nicht bei App.net einloggen. Eine Nutzung des öffentlichen Kanals ist auch ohne Login möglich.

Game Center

In der App können Erfolge gesammelt werden, über die Anzahl der erreichten Ortungen und über das Orten von bestimmten anderen Nutzern. Wer kann 1000 Punkte sammeln?
Eine Bestenliste zeigt die Nutzer mit den höchsten Ortungszahlen. Der Login für Game Center läuft über die Systemeinstellungen oder die Game Center-App.

Hintergrund-Dienste

Ortsbasierte Dienste

Soweit verfügbar, nutzt die App nur signifikante Positionsveränderungen im Hintergrund. Das heißt, dass trotz des durchgehend aktiven Ortungssymbols in der Statuszeile die App nur periodisch vom System aufgeweckt wird, um nach Geräten in der Umgebung per Bluetooth zu scannen. Bei Geräten mit Mobilfunkverbindung z.B. beim Wechsel der Mobilfunkzelle. Wie ein mitwandernder Geofence, der innerorts alle paar hundert Meter, außerorts alle paar Kilometer ausgelöst wird.

Bluetooth-Freigabe

Die App scannt auch im Hintergrund nach Geräten in der Umgebung. iOS verhält sich je nach Systemversion, Gerätetyp und anderen Umständen sehr unterschiedlich. Teilweise ist es nur möglich zu erkennen, dass ein anderes Gerät in der Nähe ist, oder um welches Modell es sich handelt, oder welcher User dort eingeloggt ist. Wenn sich das Timing des Senders und des Empfängers nicht überschneiden, kann es trotz unmittelbarer Nähe zu einem anderen Gerät trotzdem vorkommen, dass keine Ortung passiert. Außerdem filtert iOS Duplikate von Ortungen. Manchmal.
Die Weitergabe von Informationen im Hintergrund kann über die Systemeinstellungen / Datenschutz für die Hintergrund-Ausführung deaktivert werden. Die anonyme Ortung bleibt dabei unter Umständen aktiv, bis die App deinstalliert wird.

Benachrichtigungen

Ein Push-Service benachrichtigt alle Nutzer der App über alle Ortungen weltweit. Sie können in den Systemeinstellungen aktiviert oder deaktiviert werden.
Das Sonar-Geräusch in der App kann über eine Einstellung in den Systemeinstellungen deaktivert werden.

16.08.2013 / Timo Hetzel

iAds Test Run Ended

Bits und so ReLive

I did a test run of iAds in a video player app on iPad. Paid members to the “Bits und so” podcast could watch an on-demand video stream of the current show. The banner would sit on the bottom edge of the screen, and could be turned off by switching the video player to full screen mode.

Over the last 5 months, there were about 400k impressions on that banner, with ad views coming almost exclusively from Germany. Most of these banners were CPC ads for other apps. Lots of free to play games, some dating and car marketplace ads. Combined revenue: $140. That’s an eCPM of $0.35. (And anecdotally, those ads aren’t doing so great for the advertised apps either.)

This may be in part to the nature of this video player app, as those impressions come from a relatively small number of viewers over long sessions. Each episode is about 2-3 hours long, the banners rotate automatically and clicking an iAd has to pause the player in the background. But still:

Apple started out selling multi-million CPM campaigns to large brands, but failed to continue selling them and/or selling them in Germany. Those CPM ads were supposed to earn an eCPM of a handful of dollars, reportedly up to $15. So those 400k impressions should have made something between $1600 and $5400 in five months, taking into account a fill rate between 50% and 90%, and a CPM between $8 and $15.

So for now, iAds are out of the equation, at least in this case. Today’s update removes the banner.

24.07.2013 / Timo Hetzel

1 Milliarde Podcast-Abonnements

Nun gut, die Metrik “frische Abos”, die das iTunes-Podcastverzeichnis da zählt, ist nicht zwangsläufig besonders sinnvoll. Ähnlich wie die Anzahl der Apps im App Store. Aber trotzdem: Podcasts erfreuen sich einer anhaltenden Beliebtheit, und iTunes hat einen enormen Anteil am Erfolg und der Verbreitung. Vielen Dank! Und vielen Dank für die langjährige Empfehlung an die Neuankömmlinge.

23.07.2013 / Timo Hetzel

Bits und so App 1.5.0

Die gute Nachricht zuerst: Die nächste Sendung streamen wir auf YouTube.

Der Grund ist nicht so gut. Das Update der App ist leider auf seltsame Art und Weise kaputt gegangen. Die App kann nicht auf die Plus-Logindaten in der Keychain zugreifen und verlängert deswegen ins Nirvana. Apple kann/will das kaputte Update nicht zurückziehen, d.h. es ist eine weitere Runde (ca. 4-8 Tage) durch das Bergwerk notwendig.

Sobald das Update 1.5.1 online geht, sollten die Plus-Logindaten wieder im 4. Tab erscheinen. Falls die Laufzeit nicht korrekt ist, bitte eine Wiederherstellung durchführen.

Wenn es dann noch nicht stimmt, bitte an den Support schreiben.

Sorry für die Umstände… die nächste Sendung streamen wir dann ohne Plus-Login direkt auf YouTube*, so kann jeder zukucken.

* Falls YouTube mitspielt. Aber was soll schon schiefgehen?

Update 30.07.2013:
Das Update 1.5.1 steht jetzt im App Store bereit und behebt das Problem.

  • Um Plus wieder zu aktivieren, bitte im vierten Tab der App auf die “Gültig bis” Zeile tippen.
  • Falls die angezeigte Gültigkeit nicht stimmen sollte, bitte eine Wiederherstellung im Plus-Tab durchführen. Das kann einen Moment dauern und Fehlermeldungen anzeigen, aber zuletzt sollte die Gültigkeit wieder stimmen.
  • Dabei kann ein neuer Username vergeben werden. Diesen dann bitte künftig auch in der ReLive-App auf dem iPad nutzen.
  • Falls etwas nicht klappt, bitte an den Support schreiben